Büromöbel für Existenzgründer – Ein Ratgeber zur ersten Büroeinrichtung

Aller Anfang ist schwer. Das gilt erst recht für Startups, denn eine gute Geschäftsidee reicht für den langfristigen Erfolg längst nicht aus. Das Wichtigste zu Beginn ist eine gute Planung. Wie sieht es mit der Finanzierung aus, wie mit der Standortfrage? Kann der Businessplan potenzielle Investoren überzeugen? Wieviele Mitarbeiter müssen eingestellt werden und wieviele Büros werden benötigt?

Und: Welche Büromöbel sind besonders für Startups geeignet? Reichen für den Anfang alte Schreibtische und Drehstühle oder ist die Investition in eine professionelle Einrichtung doch die bessere Alternative? Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Thema „Büromöbel für Startups und Existenzgründer“ klärt folgender Beitrag:

Infografik_Bueromoebel_startups

Diese Infografik dürfen Sie in jedem Format oder Medium vervielfältigen und weiterverbreiten. In diesem Fall bitten wir Sie lediglich, die Firma DELTA-V als Urheber zu verlinken.

Die ersten Büromöbel – Alt oder Neu?

Zu Beginn sind die finanziellen Mittel erst einmal begrenzt. Investitionen in fabrikneue Betriebs- und Geschäftsausstattungen sind da nicht immer möglich, weshalb sich viele Jungunternehmer mit alten und zusammengesuchten Büromöbeln einrichten. „Für den Anfang wird es reichen“ denken die ehrgeizigen Existenzgründer, die ihr Startkapital lieber für leistungsfähige Computer ausgeben. Doch diese Annahme kann ein folgenschwerer Fehler sein.

Mindestens zwei Argumente sprechen gegen alte und gebrauchte Büromöbel:

  • Argument: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance Der erste Eindruck zählt. Wer sich auf dem Markt behaupten möchte, muss seine Kunden mit Professionalität und bestem Service überzeugen. Doch was geschieht, wenn ein potenzieller Kunde in ein Besprechungszimmer gebeten wird, in dem sich fünf unterschiedliche Besucherstühle mit abgewetzten Polstern um einen wackeligen Konferenztisch gruppieren? Er kommt bestimmt nicht wieder. Denn altes zusammengewürfeltes Mobiliar vermittelt jedem Besucher: „Dieses Unternehmen wirtschaftet am Rande des Konkurses. Hier werde ich schlecht beraten“. Die Lösung kann daher nur heißen: Lieber in neue Büromöbel investieren und von Beginn an den besten Eindruck hinterlassen.
  • Argument: Gesundheit geht vor Nicht nur das Unternehmen muss gesund sein, sondern auch dessen Inhaber und Mitarbeiter. Wer sich auf durchgesessenen Stühlen den Rücken krumm sitzt, muss sich über chronische Schmerzen und Haltungsschäden nicht wundern. Gerade Ausfälle durch kranke Mitarbeiter kann sich kein Existenzgründer leisten. Ergonomische Bürostühle mit variabler Sitzhöhe sowie individuell verstellbaren Sitzen und Rückenlehnen sind an einem Bildschirmarbeitsplatz das A und O.

Neue ergonomische Büromöbel müssen dabei nicht teuer sein, denn wer die Einrichtung zu günstigen Konditionen least, bezahlt monatlich niedrige Raten und hat für weitere Investitionen noch genügend Kapital zur Verfügung. Mehr dazu im unteren Abschnitt „Die einfachste Lösung: Büromöbel-Leasing bei DELTA-V“.

Was sind ergonomische Büromöbel?

Sitzmechaniken-BuerodrehstuehleUnter dem Begriff Ergonomie versteht man die Wissenschaft von der Gesetzmäßigkeit menschlicher bzw. automatisierter Arbeit. Ein nach ergonomischen Gesichtspunkten eingerichteter Arbeitsplatz soll effizientes und fehlerfreies Arbeiten ermöglichen und die Menschen auch bei langfristiger Ausübung einer Tätigkeit vor Gesundheitsschäden schützen.

Ergonomische Büromöbel sind so gefertigt, dass sie die Individualität unterschiedlicher Mitarbeiter berücksichtigen und somit flexibel einstellbar sind. Das gilt sowohl für Schreibtische als auch für Drehstühle. Neben der Höhenverstellbarkeit spielt bei modernen Bürodrehstühlen insbesondere die Bewegungsmechanik eine große Rolle. Veränderbare Sitzpositionen ermöglichen aktiv-dynamisches Sitzen, somit eine bessere Durchblutung und letztendlich eine bessere Versorgung der durch die lange Schreibtischtätigkeit stark beanspruchten Bandscheiben. DELTA-V bietet moderne ergonomische Bürodrehstühle mit folgenden Bewegungsmechaniken an:

  • Synchronmechanik: Diese Mechanik gewährleistet die größtmögliche Bewegungsfreiheit und einen optimalen Sitzkomfort. Sitz und Rückenlehne bewegen sich im Verhältnis 1:3 nach hinten, während sich Sitzfläche bei starker Rückenneigung geringfügig nach unten bewegt. Mit zunehmender Rückenneigung entsteht ein größerer Winkel zwischen Oberschenkel und Oberkörper: der Garant für eine bessere Durchblutung.
  • Kniematic-Mechanik: Die synchrone Bewegung von Sitz und der mehrstufig einstellbaren Rückenlehne ermöglicht aktiv dynamisches Sitzen. Der Gegendruck der Rückenlehne wird auf das Körpergewicht eingestellt.
  • Automatikmechanik: Die Gegenkraft der bezüglich der Neigung mehrfach arretierbaren Rückenlehne stellt sich automatisch auf den „Besitzer“ ein.
  • Wippmechanik: Sitzfläche und Rückenlehne bewegen sich im gleichen Winkel nach hinten. Der Gegendruck der Rückenlehne passt sich dem Körpergewicht an, wobei sich die Neigung der Rückenlehne in Stufen einstellen lässt.
  • Permanentkontaktmechanik: Die Sitzfläche ist fest fixiert. Die Rückenlehne bewegt sich bei leichtem Gegendruck nach hinten. Die Gegenkrafteinstellung ist individuell einstellbar.

Welche Faktoren tragen außerdem zur Ergonomie bei?

Neben individuell verstellbaren Schreibtischen und Drehstühlen spielen noch weitere Faktoren eine Rolle, wenn es um die Gesundheit der Mitarbeiter geht. Dazu gehören zum Beispiel Rasterleuchten, die während der Arbeit am Bildschirm für eine blendfreie Lichtstreuung sorgen.

Für die direkte Beleuchtung sind zusätzliche Schreibtischleuchten zu empfehlen. Für kleinere Mitarbeiter empfiehlt sich darüber hinaus die Anschaffung von Fußstützen, wenn sich Schreibtischhöhe und die Höhe des Drehstuhls nicht so anpassen lassen, dass die Füße beim Sitzen fest auf dem Boden stehen. Ebenso wichtig sind die Position und die Einstellungen am Monitor. Um Nackenverspannungen zu vermeiden, muss der Blick auf die Bildschirmfläche geradeaus gerichtet sein.

Der perfekte Abstand zum Monitor ist dabei von seiner Größe abhängig. Bei 17-Zoll- Monitoren werden ca. 60 cm, bei 21-Zoll-Monitoren ca. 80 cm empfohlen. Die Oberkante des Monitors liegt idealerweise in Augenhöhe. Der Bildschirm ist leicht nach hinten gekippt, damit Blick nach unten gerichtet ist und somit die Augenmuskulatur weniger schnell ermüdet. Hinsichtlich der Bildschirmeinstellungen sind scharfe und hinreichend große Schriften besonders augenfreundlich. Außerdem sollte die Anzeige nicht zu kontrastreich sein. Last but not least spielen sowohl Temperatur als auch die Luftfeuchtigkeit wichtige Rollen.

In die Budget-Planung sollte je nach den zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten die Anschaffung großblättriger Pflanzen oder spezieller Luftbefeuchter einkalkuliert werden, denn zu trockene Büroluft greift die Schleimhäute an, führt zu brennenden Augen und Kopfschmerzen.

Welche Büromöbelsysteme passen sich der Größe des Unternehmens an?

Für erfolgreiche Startups nicht ungewöhnlich: In den ersten Jahren wird kräftig expandiert. Das bedeutet mehr Mitarbeiter, mehr und größere Büros, mehr benötigter Stauraum für Aktenordner. Das bedeutet aber auch mehr Schreibtische, Drehstühle und Schränke. Möglicherweise finden mehrere Besprechungen zur gleichen Zeit statt und ein zweiter Konferenzraum muss eingerichtet werden.

Damit durch die neuen Büromöbel kein stilistisches Durcheinander entsteht, sollten Existenzgründer die Anschaffung erweiterbarer Modulsysteme erwägen. Die flexiblen Büromöbelsyteme von DELTA-V wachsen mit dem Unternehmen, denn sie lassen sich beliebig erweitern. Ein weiterer Vorteil: Die zeitlosen und geradlinigen Designs sind keinen modischen Trends unterworfen, sodass die Büromöbel auch nach Jahren noch aktuell sind. Zudem sind die Möbelsysteme besonders hochwertig und langlebig.

Die 5 Jahre Garantie sprechen für sich. Die in unterschiedlichen Dekoren erhältlichen Schreibtischplatten lassen sich mit mehreren Gestellvarianten (fixe Höhe oder höhenverstellbar) kombinieren. Funktionale Kabeldurchlässe ermöglichen die Durchführung aller Kabel direkt unter die Tischplatte. Das große Angebot an Tischbreiten und –formen gewährleistet die Anpassung an jede Raumsituation. Je nach Bedarf ermöglichen die Schreibtische Doppel-, Einzel- und Winkelarbeitsplätze. Für den einheitlichen Look aller Räumlichkeiten sorgen Konferenz- und Beistelltische, die sich ebenfalls beliebig zusammenstellen lassen. Dazu passend empfehlen wir Schranksysteme und Rollcontainer mit Fronten und Schubladen im gleichen Dekor.

Welche Finanzierungsmöglichkeiten bieten sich an?

Zugegeben: Eine hochwertige Büroeinrichtung hat ihren Preis. Wer sich als Startup die Erstausstattung nicht auf einmal leisten kann, muss nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten Ausschau halten.

  • Die KFW-Bank bietet zinsgünstige Darlehen für Startups. Mit dem ERP-Kapital für Gründungen können Jungunternehmer für die Einrichtung und Betrieb bis zu 500.000 Euro Kredit erhalten. Gefördert werden unter anderem Firmenfahrzeuge sowie die Anschaffung von Computern, Einrichtungsgegenständen, Betriebs- und Geschäftsausstattungen, Material- und Warenlager sowie die erste Messeteilnahme.
  • Eine weitere Möglichkeit bietet die relativ neue Finanzierungsform des Crowdinvesting. Ähnlich wie beim Crowdfunding beteiligen sich sogenannte Mikroinvestoren an Startups, die zukünftig hohe Rendite versprechen. Meistens handelt es sich bei den Investoren um Privatpersonen. Bekannte deutsche Anbieter sind zum Beispiel Seedmatch, Fundsters oder Companisto.

Die einfachste Lösung? Büromöbel-Leasing bei DELTA-V

Leasingbroschuere-212x300Nicht jeder Existenzgründer möchte sich durch einen Kredit mit hohen Monatsraten belasten und selbst das relativ unkomplizierte Crowdinvesting birgt nicht unbedingt die Garantie, dass sich genug Geldgeber finden. Oft reichen wenige tausend Euro für die Büroausstattung aus, sodass Banken und Investoren nicht erst bemüht werden müssen.

In diesem Fall ist eine Finanzierung über den Hersteller die beste Lösung. Mit dem Büromöbel-Leasing von DELTA-V genießen Unternehmen mehr Freiraum für weitere Investitionen. So zahlen Leasingnehmer über eine Laufzeit von 66 Monaten für eine Büroeinrichtung im Warenwert von 5.000 Euro nur knapp über 100 Euro an monatlichen Raten. Eindeutiger Vorteil ist die günstige Finanzierung in Kombination mit der Beratung aus einer Hand. Zudem bietet DELTA-V eine unvergleichbare Produktvielfalt.

Gerade Jungunternehmer profitieren von attraktiven Industrie-Netto-Preisen mit bis zu 20% extra Projekt-Rabatt. Darüber hinaus sorgen unsere qualitätsgeprüften eigenen Montageteams für die gebrauchsfertige Montage am Arbeitsplatz. Vom Angebot bis zur Lieferung steht den Startups ein kompetenter Ansprechpartner Arbeitsplatzexperte mit Rat und Tat zur Seite. Weitere finanzielle Vorteile des Büromöbel-Leasing von DELTA-V: Unabhängigkeit von der Bank-Kreditlinie, statt einmalig hoher Anschaffungskosten geringe Raten verteilt auf die Nutzungsdauer, Leasingraten sind steuerlich absetzbar. Zudem sind keine weiteren Bonitätsunterlagen zur Prüfung der Bonität notwendig. Individuelle Angebote können unter der Rufnummer 0 23 39-90 98 50 erfragt werden. Aller Anfang ist schwer? Nicht mit Büromöbeln von DELTA-V!

Fordern Sie noch heute ausführliches Infomaterial an:

Infobroschüre